Zu den Kosten, die bei der Sicherung, Erhaltung und Erforschung von Denkmalen entstehen, oder die auf Grund einer Veränderung zur Erzielung eines denkmalgerechten Zustandes und einer denkmalgerechten Erhaltung verursacht werden, können im Rahmen der finanzgesetzlichen Möglichkeiten Zuschüsse gewährt werden (Denkmalschutzgesetz).

Für die Vergabe von Subvention durch den Bund gilt die „Verordnung des Bundesministers für Finanzen über die Allgemeinen Rahmenrichtlinien für die Gewährung von Förderungen" (kurz ARR  in der geltenden Fassung) sowie die Richtlinie für die Gewährung von Förderungen nach dem Denkmalschutzgesetz, BGBl 533/1923 idgF und dem UNESCO-Übereinkommen zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt, BGBl 60/1993 (Denkmalpflegeförderung).

Legende

Bitte beachten Sie

  • *
    Feld muss ausgefüllt sein
  • Hinweise zum Verfahren / Formular
  • !
    Fehlerhinweis

Bitte beachten Sie, dass Sie für den weiteren Verlauf zum Ausfüllen des Förderansuchens folgende Daten und Dokumente benötigen:
  • Grundstücksnummer
  • Katastralgemeindenummer
  • Bankverbindung
  • Kostenvoranschläge
Ohne diese Inhalte kann die Formulareingabe nicht abgeschlossen werden.
Ihre Formularsitzung läuft nach 60 Minuten Inaktivität ab, beachten Sie daher auch die Möglichkeit des Zwischenspeicherns!

Datenschutz

Datenschutz

Wir speichern und verarbeiten Daten ausschließlich im Sinne der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (DSGVO) sowie des durch das Datenschutz-Anpassungsgesetz novellierten Datenschutzgesetzes idgF. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage von Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO zur Anbahnung und Erfüllung eines Fördervertrages, wozu auch die Überprüfung der Förderabrechnung zählt.

Konkret verarbeiten wir jene personenbezogenen Daten, die Sie bei der Antragstellung bekannt gegeben haben sowie jene Daten, die im Zuge der Vertragsabwicklung noch bekannt zu geben sind. Ihre personenbezogenen Daten werden so lange verarbeitet, als die Geltendmachung von Rechtsansprüchen aus dem Fördervertrag möglich ist.
Eine Weiterleitung Ihrer personenbezogenen Daten kann gegebenenfalls an den Rechnungshof, die Europäische Kommission, die Transparenzdatenbank und das Bundesministerium für Finanzen erfolgen. Weiters können diese Daten an die Rechtsvertretung des Bundeskanzleramtes sowie an Gerichte und Verwaltungsbehörden zur Durchsetzung oder Abwehr von Rechtsansprüchen in Zusammenhang mit dem Förderungsvertrag oder dessen Anbahnung übermittelt werden. Darüber hinaus können andere förderungsgewährende Stellen, insbesondere jene, die im Förderungsansuchen genannt werden, diese Daten erhalten.

Ihre Rechte:
Ihnen stehen nach Maßgabe der DSGVO grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.

Weitere Informationen:
Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten:

  • für alle Anfragen im Zusammenhang mit der Förderung wenden Sie sich bitte an die zuständige Abteilung des Bundesdenkmalamtes
  • für datenschutzrechtliche Anliegen:
    Datenschutzbeauftragte HR Sylvia PREINSPERGER, Bundesdenkmalamt, Hofburg-Säulenstiege, 1010 Wien, Tel.: (+43) 1 534 15-0, E-Mail: sylvia.preinsperger@bda.gv.at

Fördergegenstand

Fördergegenstand

*
i 
Auswahl
 
 
 
Förderwerber/In

Förderwerber/In

*
i 
 
Wird der Förderwerber/die Förderwerberin vertreten? (BITTE BEACHTEN SIE DEN HINWEIS)
 
 
*
i 
Förderwerber/In ist
 
 
 
 
 
Der Förderwerber/die Förderwerberin ist Eigentümer/In des Objekts lt. Grundbuch